Ehemaligentreffen 2017 – Fortsetzung folgt

Ja, der Beschluss ist eindeutig: Das nächste Ehemaligentreffen findet am 2. November 2019 statt und schon jetzt startet die Planung und Vorbereitung.

Gründe hierfür: Das diesjährige Treffen war vielleicht nicht das stärkste von der Teilnehmerzahl her – rund 130 Gäste haben wir gezählt -, aber insgesamt haben wir eine Menge positive Einschätzungen erhalten. Und – was ja auch ein wichtiges Ziel des Ehemaligentreffens ist – die Spendenbereitschaft der Gäste war so groß, dass wir für die Förderung unserer Schule wieder einen vierstelligen Betrag als Plus verbuchen konnten. Eine vermeintliche Nebensache, die in Zeiten, wo Staat und Schulträger immer mehr einsparen, sich Schulleiter und Lehrer mit immer mehr Wünschen an den Förderverein wenden müssen und die Kosten obendrein noch steigen, doch zunehmend wichtig wird.

Aber vielleicht noch ein paar Zeilen zum Treffen selbst:
Mit viel Liebe und Geschick hatten einige Damen wieder die Tische dekoriert, so dass die Teilnehmer die Aula in gastlicher Atmosphäre vorfanden.

Das Angebot, sich bereits am Nachmittag zum Kaffee in der Aula zu treffen, nahmen nicht wenige ehemalige Schüler und Lehrer wahr, auch junge Ehemalige nutzten diese Gelegenheit. So werden wir das sicher beibehalten.

Am Abend begrüßten die Vorstandsvorsitzende des Fördervereins und der Schulleiter die Teilnehmer.

Die Versorgung mit Würstchen, Bemmchen, Getränken und Cocktails wurde oft gelobt – wie schon gesagt auch ausgedrückt durch eine hohe Spendenbereitschaft.

Musik (auch) aus alten Zeiten lief als Erinnerung im Hintergrund. Der Drang zum Reden überwog, so dass es an diesem Abend nicht zum Tanzen kam. Für die Zukunft werden wir das aber weiterhin flexibel halten.

Danken möchten wir noch einmal den Lehrern, die es sich einrichten konnten, an unserem Ehemaligentreffen teilzunehmen und den ehemaligen Schülern Gesprächspartner zu sein, denn das war wie immer sehr gefragt. Viele der Lehrer haben darüber hinaus noch als Helfer aktiv zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, gemeinsam mit Schülern, Eltern und Ehemaligen Kuchen gebacken, Würstchen gegrillt, Gläser bereitgestellt und wieder gewaschen, Stühle gestellt, Tische und Bar dekoriert, Eintritt kassiert, Getränke ausgegeben, Cocktails gemixt, Bilder aus der Geschichte bereitgestellt und neue fotografiert, Musik gemacht, durch die Schule geführt und vieles mehr – auch dafür noch einmal herzlichen Dank.

Für das nächste Ehemaligentreffen haben wir schon jetzt einige neue Ideen gesammelt. So entstand unter anderem der Plan, ein kleines Programm à la „Ehemalige musizieren für Ehemalige“ zu gestalten. Einige Sänger(innen) und Musiker(innen) haben hierzu auch schon ihre Bereitschaft erklärt.

Und so sind wir schon jetzt hoch motiviert für die Vorbereitung des nächsten Ehemaligentreffens am 2.11.2019 – also: bitte im Kalender notieren.

Glück auf!

Vorbereitung Ehemaligentreffen 2017

Gestern Abend traf sich das Org.-Komitee zur Vorbereitung des Ehemaligentreffens 2017.
Das Treffen findet am 4. November in der Aula des „Glückauf“-Gymnasiums Dippoldiswalde statt – wir rechnen nach aktuellem Anmeldestand mit ungefähr 150 Teilnehmern, doch es werden immer noch täglich mehr.

Wir wollen das Treffen bereits 16 Uhr mit Kaffeetrinken beginnen. Wer erst zum Abend kommt – kein Problem, wir sind auf alle Fälle bereit.

Was erwartet euch da? Zunächst steht natürlich das Wiedersehen alter Freunde im Vordergrund, das Treffen mit Lehrern, das Schwelgen in Erinnerungen. Unterstützen wollen wir das mit Bildern und Filmen aus Geschichte und Gegenwart unserer Schule. Und es wird auch neue Bilder geben, die ihr ganz frisch von euch mit euren Freunden anfertigen (lassen) könnt. Ehemalige und heutige Lehrer wurden ebenfalls eingeladen, eine Reihe von Zusagen haben wir bereits.
Natürlich gibt es Musik zur Unterhaltung, wobei wir uns da gern nach den individuellen Wünschen unserer Gäste richten.

Es wird am Nachmittag Kaffee und Kuchen geben, am Abend Grillwürste und Schnittchen, Getränkestand (wieder mit dabei: Glückauf-Bier) und Cocktailbar. Bitte wundert euch nicht: Ihr werdet kaum Preislisten finden, denn wir gehen davon aus, dass jeder eine Vorstellung hat, was das kostet. Aber ihr wisst ja auch, dass wir mit dem Ehemaligentreffen vor allem etwas für unsere (ehemalige) Schule tun wollen und für die, die jetzt darin lernen. Und bei den letzten Veranstaltungen haben wir recht gute Erfahrungen damit gesammelt, auf die Spendenbereitschaft unserer Gäste zu bauen.
Bei den Eintrittspreisen haben wir aus ähnlichen Gründen noch eine Änderung beschlossen: Wir erheben für alle nur einen Eintritt von 3 € (bisher 6 €, Studenten und Azubi 4 €). Auch hier gehen wir davon aus, dass jeder gern noch etwas ins Spenden-Glas gibt, dem das möglich ist.

Für die Abitur-Jahrgänge 1997 bis 2006 gibt es zum Ehemaligentreffen 2017 noch ein nettes Schmankerl: Ihr erhaltet die Gelegenheit, eure früheren Abiturarbeiten einzusehen und zu erhalten. Voraussetzung: Ihr meldet euch vorher an und teilt uns dabei diesen Wunsch mit. Wichtig: Es können keine Arbeiten erst an diesem Abend herausgesucht werden – die vorherige Information ist erforderlich.

Wem wir so reichlich zwei Wochen vorher noch Lust gemacht haben, dem wollen wir auch noch ein nachträgliches Anmelden ermöglichen: Das Anmeldeformular unter www.fv-gagym.de/et/anmeldung-et/ bleibt zunächst offen.

Glück auf! – bis zum 4. November

Ehemaligentreffen 2017

Kommt zum Ehemaligentreffen
des „Glückauf“-Gymnasiums Dippoldiswalde/Altenberg
am 04. November 2017 
in der Aula des Gymnasiums in Dippoldiswalde!

weitere Informationen hier, hier und hier, auf Facebook und in der Facebook-Veranstaltung

Zur Anmeldung geht es hier.

Tschechisch-Schüler räumen bei 5. Sächsischer Bohemiade im Internationalen Begegnungszentrum St. Mariental (Ostritz) ab

Dippser Schüler belegen zwei erste, einen zweiten und einen dritten Platz bei sächsischem Tschechisch-Wettbewerb

–von Konrad Pahner, Philipp Hofmann, Pascal Zimmermann–

Am 28. und 29.9. 2017 fanden sich im Internationalen Begegnungszentrum St. Mariental in Ostritz interessierte Schülerinnen und Schüler der Sprachgruppen A1-B1+ zu einer tschechischen Bohemiade zusammen. Aus unserer Schule nahmen Philipp Hofmann, Konrad Pahner, Pascal Zimmermann und Paul Lukas Golde aus der 9a, Lucia Gamaleja aus der 10d sowie Saskia Drechsel aus der 10c teil. Als Betreuer begleiteten uns Frau Frey und Tereza Kuželova.

Nach der dreistündigen Anreise bezogen wir zunächst unsere Zimmer, die einem riesigen Schlafsaal glichen. Anschließend wurden wir feierlich mit Musikeinlage von Herrn Heuler empfangen. Schwester Anna führte uns durch die Klosteranlage und vermittelte viel Wissenswertes darüber. Dann wartete auch schon die erste Aufgabe auf uns: Wir bekamen einen Text vorgelesen, zu dem wir Fragen mit ja oder nein beantworten mussten. Gleich danach schrieben wir in 30 min einen Text über ein selbst gewähltes Thema. Nach ca. einer Stunde stand ein Dialog mit tschechischen Schülern an, in dem wir spontan auf verschiedene Fragen antworten sollten. Als diese Aufgaben gemeistert waren, begaben wir uns zum leckeren Abendessen, das allen sehr gut zu schmecken schien. Schließlich sollten wir noch ein Plakat zur Klosteranlage in Deutsch sowie in Tschechisch gestalten, wobei wir jeweils einen tschechischen Schüler an unsere Seite bekamen. Letztendlich haben wir noch ein gemeinsames, tschechisches Lied einstudiert, bevor wir zu Bett gingen.

Am Freitagmorgen genossen wir zunächst unser Frühstück. Anschließend mussten wir unsere Zimmer räumen und die Zimmerschlüssel abgeben. Vorbei war es damit aber noch nicht, denn als letzten Teil hielten wir noch eine Präsentation auf Tschechisch zu einem ausgewählten Thema. Nachdem das geschafft war, gingen wir ganz entspannt zum Mittagessen und unterhielten uns noch eine ganze Weile.

Gegen 12:30 Uhr erfolgte die Siegerehrung, auf die wir schon sehr gespannt waren. Sie begann mit dem Vorsingen des gemeinsam einstudierten Liedes und der Vergabe von Urkunden für alle Teilnehmer. Dann kam es zur Ehrung der Preisträger, unter denen die Teilnehmer unserer Schule reichlich vertreten waren:

In der Sprachniveaugruppe A1 belegten Philipp Hofmann den 1., Konrad Pahner den 3. sowie Pascal Zimmermann und Paul Lukas Golde den 4. Platz. In der Sprachniveaugruppe A2 belegten Saskia Drechsel den 1. und Lucia Gamaleja den 2. Platz.

Doch auch Frau Frey und Tereza wurden für ihre Arbeit als Jurymitglied geehrt.

Stolz auf unser erfolgreiches Abschneiden traten wir die Heimreise an.

Weitere Informationen dazu gibt es in folgendem Focus-Artikel: www.focus.de/regional/dresden/dresden-beste-tschechisch-schueler-ausgezeichnet_id_7665228.html.
Zur Entstehung der Bohemiade: www.pontes-pontes.eu/produkte/euroregionale-veranstaltungen/bohemiade.html.

Australierin in Dippoldiswalde – Sprach-Begegnung für Schüler und Schülerinnen

Bereits eine Woche vor dem Ende der Sommerferien 2017 zog es 14 Schülerinnen und Schüler des Standorts Dippoldiswalde in die Schule. Die Schülergruppe bestand aus Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen acht bis zwölf.

Dem Alter nach zu urteilen eine äußert inhomogene Gruppe – doch verbunden durch das Interesse an der englischen Sprache. In dem einwöchigen Projekt „mein Schulprojekt“ sollten die Schüler mit einem Muttersprachler konfrontiert werden und gemeinsam mit diesem verschiedene Themen bearbeiten – stetig die englische Sprache nutzend.

So geschah es, dass sich die Gruppe am Montag erst einmal in der Schule traf, um die Australierin Michelle Myers kennenzulernen und mit ihr gemeinsam die Woche zu planen. Die in der Woche durchgeführten Ergebnisse der Projekte, die z.T. in Kleingruppenarbeit realisiert wurden,  konnten dann am Freitag in Präsentationen durch alle bestaunt werden.

Als durchweg positive Einschätzung der Schülerinnen und Schüler im Nachhinein wurden angemerkt, dass man sich aufgrund der Muttersprachlerin wirklich genötigt fühlte, Englisch die ganze Zeit zur Kommunikation  zu nutzen – auch schon aus Höflichkeit dem Gast gegenüber. Mit einer durchweg positiven Bewertung und der Begeisterung der Schüler werden wir natürlich auch in diesem Schuljahr versuchen, eine solche Veranstaltung zu organisieren

Wir möchten uns an dieser Stelle natürlich bei unserem Schulförderverein bedanken, der die Schüler mit einem Beitrag bei der Bewältigung der finanziellen Belastung unterstützte.

Eine genauere Einschätzung einer Schülerin (natürlich in Englisch) können Sie unten nachlesen.

Die Fachschaft Englisch

 

Whoever loves the English language shall totally use such a great offer to enhance their speaking skills! One week filled with interesting tasks, funny games and nonstop talking (obviously in English).

You get the chance to meet new people and get to know juicy facts about the universal language in general.

Our leader – Michelle Myers, an Australian actress – was such a lovely and kind person to work with. She was always patient, cheerful and remarkably in love with her job.

For students who are already on a good language-level, this week is a great opportunity to communicate and exercise. But also for the beginners it is an interesting alternative to touch-and-go in the English-speaking skills.

The schedule isn’t strict and a perfect compensation between easy-going and being well prepared.

I think it should become way more public in our school, more advertisement for such attractive offers.

(I figure it is certain that kids who do not love the language shall not participate in this project!)

The week was filled with a ton of games and acting parts; whoever loves playing drama in a different language – Do it! We also prepared a presentation for our last day – Friday.

The target was to speak as best as we can and to have much fun as possible. Attained the goal!


Summer – Greetings

Pauline Hoffmann (class 12)