Mannschaften vollzählig

So schnell war die Teilnehmerliste der Mannschaften noch nie voll. (Oder schien das nur so wegen der neuen Filter durch die DSGVO?) Jedenfalls kam ich kaum hinterher, die Teilnehmer aufzulisten – 12 Mannschaften, davon drei Viertel innerhalb von 2 Wochen. Hier die Nominierten:

  1. Mix and Match (Rolf Wunderlich; SVV 1990 Glashütte-Schlottwitz – Pokalverteidiger)
  2. Team Intim (Lukas Bernatzky; Abi 2017 Altenberg )
  3. Schmetterlinge (Karin Fritzsche)
  4. Die Auserwählten (Katja Bernatzky, Steffen Wynands; Abi 2019 Altenberg)
  5. Volleyjunkies (Daniel Wegener; Abi 2020/21 Dipps)
  6. … denn die Lehrer wussten nicht, was sie tun (Maximilian Elske; Abi 2013 Dipps)
  7. Familienbande (Natzschka & Co.)
  8. Dippser Allerlei (Abi 2011/12, Florian Gamaleja)
  9. U16+ (Axel Reichel)
  10. The expendables (Abi 21 Altenberg 1, Torsten Kalb)
  11. Rambo (Abi 21 Altenberg 2, Torsten Kalb)
  12. Gebirgsjäger (Frank Legler)

Einige Mannschaften haben sogar gleich ihren Kuchen-Beitrag für unser Sportler-Buffet mit gemeldet – vielen Dank.

Somit können wir uns auf ein schönes Turnier am „Vorabend“ des Muttertages freuen.

Glück auf und Sport frei!

Volleyballturnier 2019 des Fördervereins „Glückauf“-Gymnasium – bitte jetzt anmelden!

Sport frei, liebe Volleyballer(innen) des „Glückauf“-Gymnasiums, Ehemalige und Eltern,
8 Wochen vor unserem diesjährigen Volleyballturnier des Fördervereins wird es Zeit, euch noch einmal auf den diesmal schon im November festgelegten Termin aufmerksam zu machen und euch zu animieren, die Mannschaften zusammenzustellen und anzumelden.

Das Volleyballturnier 2019 des Fördervereins findet am Sonnabend, den 11. Mai, 13 bis 18 Uhr im Sportpark Dippoldiswalde statt.

Teilnehmen können Schüler (ab der 9. Klasse, Einzelspieler ab 8. Klasse), Lehrer, Eltern und Absolventen / Ehemalige beider Standorte des „Glückauf“-Gymnasiums.
Natürlich freuen wir uns auch wieder auf eine Vielzahl von enthusiastischen Zuschauern.

Die Anmeldung ist bis zum 13. April möglich über unser Anmeldeformular auf der Website, per E-Mail an Volleyball@fv-gagym.de oder auch telefonisch unter 03504 610616 oder 0157 54455621.
Es können sich sowohl geschlossene Mannschaften als auch Einzelspieler anmelden.
Die Mannschaftswahl (oder -zuordnung – falls Mannschaften nicht vollzählig erscheinen können) für die einzeln angemeldeten Spieler erfolgt bei Beginn vor Ort.

Details zu Spielmodus, Regeln usw. findet ihr in unserer Ausschreibung.


Der Sieger erhält den Pokal und alle teilnehmenden Mannschaften eine Urkunde mit der Platzierung. Weitere Preise für die ersten drei Mannschaften gibt es natürlich auch wieder.
Zur Versorgung wollen wir wieder einen Kuchenbasar und Obst organisieren (Mitmacher gern willkommen). Also Taschengeld mitbringen.
Weitere Informationen findet ihr auf der Website des Fördervereins www.fv-gagym.de/vbt/.

Also sucht bitte jetzt eure Teams zusammen und meldet euch bis spätestens 13.04.2019 an.

Wir freuen uns über eure Teilnahme.

Glück auf!

Thilo Natzschka

im Namen der Organisatoren

Zwischen Müglitzhang und Regenwald – Natur-Erlebnistag der Altenberger Madagaskar-AG

„Etwas gegen die Regenwaldvernichtung tun“ und „Fremde Kulturen kennenlernen“, aber auch: „Hier bei uns Bäume pflanzen für die Natur“ – die Schüler der Altenberger Madagaskar-AG wissen gute Gründe zu nennen, warum sie sich in ihrer Arbeitsgemeinschaft engagieren.

Madagaskar-AG

Vermittelt und unterstützt durch Ranoala, die Regenwaldgruppe der Grünen Liga, und unterstützt durch den Förderverein des „Glückauf“-Gymnasiums verbindet seit Jahren eine Partnerschaft das „Glückauf“-Gymnasium Altenberg mit dem Lycée des ostmadagassischen Ortes Anjahambe. Hier wie dort setzen sich Schüler für die Erhaltung der Natur ein, trotz der Entfernung nach Möglichkeit auch gemeinsam. So entstand in den letzten Monaten eine Plakatserie mit Schülerzeichnungen und Bildern aus dem Wiederaufforstungsprojekt der madagassischen Partner, auf denen in Malagassy und Englisch für den Schutz des Regenwaldes geworben wird.

Chameleon-Poster

Maki-Poster

Am Freitag, den 2. November, wurde den Mitgliedern der Altenberger Madagaskar-AG die Möglichkeit eingeräumt, sich wieder einmal einen ganzen Tag intensiv mit Wald und Naturschutz zu beschäftigen – und neue Projektideen zu schmieden. Eingeladen waren sie dazu im „Schulwald“ des Großröhrsdorfer Landguts Kemper & Schlomski. Am Vormittag nahmen sie an einer Waldrallye teil, bei der Umweltbildungsexpertin Manuela Egermann und weitere Mitarbeiterinnen des Landguts die verschiedenen Probleme in den hiesigen und in tropischen Wäldern vermittelten.

Wald-Rallye bei Großröhrsdorf

Wald-Rallye bei Großröhrsdorf

Den Nachmittag widmeten die Schüler dann der Entwicklung neuer Initiativen, die sie gemeinsam mit ihren madagassischen Freunden im nächsten Jahr in Angriff nehmen könnten. Einiges war bereits im vergangenen April angedacht worden, als acht junge Freunde aus Anjahambe für zwei Wochen im Ost-Erzgebirge zu Besuch sein konnten. Die nun diskutierten Projektideen reichen von einem Kochbuch mit erzgebirgischen und madagassischen Rezepten über ein gemeinsames Regenwald-Musikvideo, einen youtube-Dokumentarfilm zum Wiederaufforstungsprojekt bis hin zu einem Wald-Workshop in Anjahambe.

Manche Idee mag im Moment noch illusorisch, zu aufwendig erscheinen. Doch haben die Schüler aus Altenberg und Anjahambe in den letzten Jahren immer wieder gezeigt, was mit Enthusiasmus und Engagement alles möglich ist. Der von den madagassischen Jugendlichen mitgeplanzte und betreute Wald hat sich inzwischen zu einer wunderbaren Oase mit großen Bäumen, Mausmakis und vielen Vögeln entwickelt. Und auch im Ost-Erzgebirge wird es in diesem November wieder einen Schüler-Pflanzeinsatz der Madagaskar-AG geben.

Auszeichnungsveranstaltung des Fördervereins 2018

Am Donnerstag, dem 27. 09. 2018 war es wieder einmal so weit: der Förderverein lud die Schüler ein, welche am Ende des vergangenen Jahres für ihre individuellen Leistungen ausgezeichnet wurden.

35 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 11 aus Dippoldiswalde und Altenberg trafen sich um 8.30 Uhr in der Mensa und sahen dem Tag mit Spannung entgegen.

Einige Mitglieder des Fördervereins hatten einzelne Stationen vorbereitet, welche die Schülergruppen absolvieren sollten. Doch zunächst einmal fand eine gemeinsame Vorstellung und die Gruppenauslosung statt: “jung“ und „alt“ sowie beide Standorte gemischt waren in jeder Gruppe vertreten.

Hier nun einige Impressionen:

Jede Gruppe half, einen Teil des Mittagsmenüs in der Küche zuzubereiten. Hier sind einige Schüler am Schnippeln des Salats.

Währenddessen versuchte eine andere Gruppe, eine giftige Liane im Dschungel zu überqueren. Es gelang schließlich allen!

Eine weitere Aufgabe bestand darin, aus einfachen Mitteln ein Klassenzimmer der Zukunft zu kreieren. Die Ergebnisse wurden dann zum Abschluss vorgestellt.

Während einer Schnitzeljagd wurden so manche Geheimnisse unseres Gymnasiums entdeckt, z. B. wie unsere nette Sekretärin in der Bibliothek heißt oder wie voll der Papiercontainer ist. Auch sportliche Aktivitäten wurden dokumentiert.

Der Höhepunkt des Tages war der umgebaute Bus der Firma Adventure Rooms aus Dresden. Die Schüler wurden in ein Abteil eingesperrt und versuchten, durch das Lösen verschiedener Rätsel ein anderes Abteil und schließlich die Freiheit zu erreichen. Auch wenn dies keiner Gruppe gelang, so versicherte uns doch der Busfahrer, dass unsere Schüler sehr kreativ und weit gekommen waren.

Nach den erlebnisreichen Gruppenarbeiten durfte schließlich noch das gemeinsame Mittagessen verzehrt werden, was die einzelnen Gruppen zubereitet hatten. Dabei wurde der Tag ausgewertet und von allen gut befunden.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren des Fördervereins!

Reise-Erlebnisbericht Melanesien

„Eins, zwei, drei, im Sauseschritt läuft die Zeit, wir laufen mit. 
Schaffen, schuften, werden älter, träger, müder und auch kälter, 
bis auf einmal man erkennt, dass das Leben geht zu End.“

„Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist ’s! Reise, reise!“ 

Wilhelm Busch (1832 – 1908)

Da leider in der Unterrichtszeit kaum Platz für Reisen bleibt, haben wir unser Ehrenmitglied und „Vielreisenden“ Dr. Frank Heyne gebeten, von seinen Eindrücken und Erlebnissen in Melanesien in Bild und Ton zu berichten.

Der Förderverein lädt alle interessierten Schüler, Eltern, Lehrer und Mitglieder am Dienstag, dem 06.11.2018 um 18.30 Uhr  in den Hörsaal des „Glückauf“-Gymnasiums in Dippoldiswalde ein.

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen!