Ehemaligencafé 2017

Ostern ist die Zeit des Schenkens

und des aneinander Denkens-

zwar kein hoch politisches Geschehn´,

doch ein vergnüglich Wiedersehn.

Unter diesem Motto hatte der Förderverein am Dienstag, dem 11.04.2017 die ehemaligen Kolleginnen und Kollegen zum traditionellen Ehemaligencafé in die Schule eingeladen.


Wie immer gab es ein herzliches Wiedersehen bei Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und jeder Menge Gespräche über alte und gegenwärtige Zeiten.



Unser Beiratsmitglied Helga Zschoke dekorierte in ihrer einzigartigen Weise ein Klassenzimmer in einen kleinen Ostertraum, der zum Verweilen einlud.

 

 

Artur Kamprath brillierte zur Freude aller mit einem „Kampflied für Senioren“, welches er auf die Melodie von „Wann wir schreiten…“ dichtete. Darin heißt es:

„Der Hundert froh entgegen,
ihr Senioren all,
mit Herrn Alzheimers Segen
schaffen wir das allemal.
Hat mancher auch Titan im Knie,
darüber reden wir doch nie.
Wir war´n die junge Garde,
die alt geworden ist,
jetzt sind wir die alte Garde,
die jung geblieben ist…“

Wie im Lied beschrieben, können wir auch 2017 bestätigen, dass keiner unserer ehemaligen Kolleginnen und Kollegen den Anschein erweckte, älter geworden zu sein.




In der Überzeugung, dass das so bleibt, wünschen wir allen bis zu unserem Wiedersehen 2018 Gesundheit, Kraft und viele einzigartige Erlebnisse, von denen im nächsten Frühjahr erzählt werden kann.

Im Namen aller Organisatoren

Jana Kramer(Vereinsmitglied)

Antwort hinterlassen

Name und Email-Adresse sind notwendige Felder. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben.